Kooperation mit Bäckerei Link
zurück zurück

Bäckermeister Link mit dem großen Rührbesen Lehrerin Karen Rehnert und die Schüler passen genau auf

Die Silikonformen werden eingefettet Der Teig wird portioniert und eingefüllt

Bäckermeister Dietmar Link und die jungen Nachwuchsbäcker mit dem gelungenen "Siebentausender-Gebäck"

Zeitungsartikel

Südwest-Presse - Die Neckarquelle:     Ausgabe vom 03. Juni 2011


Siebentausender-Gebäck als Pausensnack
Schüler der Solwegschule backen gemeinsam mit Bäcker Link /
Erlös fließt in ein soziales Projekt in Nepal

Die kulinarische Überraschung als Pausensnack für den Vortrag von Stefan Kunz ist Bäckermeister Dietmar Link gelungen: Die Solweg- schüler der Oberstufe verwöhnten als “Caterer” die Besucher in der Aula der Löhrschule mit “Siebentausender-Gebäck”.

Trossingen. In der Backstube von Dietmar Link herrschte ab 14 Uhr - einer etwas ungewöhnlichen Zeit für eine Backstube - emsiges Arbeiten: Silikonbackformen werden hergerichtet, zwölf Kilogramm Teig, den Dietmar Link bereits mit der Rührmaschine vorbereitet hat, liegen bereit. “Am Samstagabend habe ich das Rezept zusammengestellt und am Sonntagmorgen dann die Backformen im Lager in Schura geholt und den Teig ausprobiert”, erklärt der Bäckermeister, der einmal wieder seinem kreativen Meisterhändchen  freien Lauf ließ. Es sei ein pikanter gerührter Hefeteig mit leicht gerauchtem,

 gedünstetem Speck und Gewürzen, so Dietmar Link, der nochmals nach der Temperatur im Backofen schaut und dem Teig noch fünf Minuten Ruhe gönnt. Dann zeigt er den Solwegschülern, wie sie die kleinen Silikon-Gugelhupfformen mit jeweils 60 Gramm des schmackhaften Teiges befüllen können. Gar nicht so einfach, aber die Waage ermittelt das genaue Gewicht. Doch warum gerade eine Gugelhupfform? Dietmar Linkt lacht und deutet auf die Rundungen der Form, die die Berge symbolisieren sollen, und es sind genau sieben an der Zahl. 220 kleine “Siebentausender” werden nun bei 180 Grad 22 Minuten lang gebacken und ein betörender Duft durchzieht die Backstube. Nachdem die Formen ausgekühlt sind, heißt es für Jasmina, Marina, Maik, Patrik, Rebecca und Yasemin jeden einzelnen “Siebentausender” in ein Papierförmchen zu setzen und Bäckermeister Dietmar Link freut sich anschließend: 

“Kein Problem, wir haben alle Siebentausender geschafft.” Die “Caterer-Gruppe” der Solwegschule hatte am Abend ihre Schürzen umgebunden, vor der Aula einen Tisch mit verschiedenen Getränken aufgebaut, die Tabletts mit den “Siebentausendern” standen bereit. Die Oberstufenschüler sorgten mit Unterstützung ihrer Lehrer Gerhard Gnann, Karen Rehnert und Rektor Andreas Solleder mit dem Verkauf der Getränke dafür, dass die Kasse klingelte. Gespendet waren die Getränke von der Neckarquelle, der Erlös ging an die Solwegschule und an das von Stefan Kunz initiierte Spendenprojekt in Nepal.

Ebenso gingen jeweils zwei der sieben Euro Eintritt ans Spendenprojekt und auch Bäckermeister Dietmar Link hatte die “Siebentausender” gesponsert

      iko  
Beim Bäcker Link
Der Kreativität von Bäckermeister Dietmar Link sind keine Grenzen gesetzt. Gemeinsam mit den Solwegschülern kreierte er in der Backstube "Siebentausender-Gebäck" als kulinarische Überraschung beim Diavortrag von Stefan Kunz.
Foto: Ingrid Kohler


Aktuell Startseite