Grundschulaktionstag

"Handball"   Zeitungsbericht

     zurück

 

Südwestpresse  "Die Neckarquelle" , Ausgabe vom 12.10.2013

„Handball wird nicht auf Körbe gespielt“
150 Kinder nehmen am Grundschulaktionstag der TG Trossingen teil / Nächsten Freitag in Schwenningen und Schura

Zum dritten Mal fand der Handball-Grundschulaktionstag der Turngemeinde Trossingen statt. Die Zweitklässler der Rosen-, Solweg- und Friedensschule hatten viel Freude an dem spielerischen Vormittag.

Bürgermeister Clemens Maier war in die Solweghalle gekommen, um den Kindern viel Spaß beim Grundschulaktionstag zu wünschen. Doch vor dem Beginn des Programm musste er gleich noch mit einem Missverständnis aufräumen. Handball werde, sagte er, anders als ein kleiner Junge am Anfang des Tages noch vermutet hatte, nicht auf Körbe gespielt.

Richtig austoben konnten sich die Kinder anschließend beim Grundschulaktionstag der TG Trossingen. An verschiedenen Stationen waren sie in der Solweg- und Fritz-Kiehn-Halle gefordert und konnten lernen, worauf es beim Handball spielen ankommt, und förderten zugleich ihr Ballgefühl und ihre Geschicklichkeit. Auch Zielwerfen sowie Kraft- und Koordinationsübungen standen für die Grundschüler auf dem Programm. Alle Übungen waren, in vereinfachter Form, dem Trainingsprogramm der E-Jugend der TG Trossingen entnommen.

Bei einer abgewandelten Form des Handballs, dem sogenannten „Aufsetzer-Handball“, konnten sie sich anschließend mit den anderen Gruppen messen. Ein Punkt wird dabei erzielt, indem man einen Aufsetzer zum Zielmitspieler spielt. Am Ende des tollen Vormittags, der allen Kindern viel Freude bereitete, bekamen die Buben und Mädchen zur Belohnung eine Urkunde, das AOK-Spielabzeichen und ein altersgerechtes Handball-Regelheft. Die Kinder waren beim Grundschulaktionstag in zwei große Gruppen aufgeteilt. Die 70 Schüler der Rosen- und Solwegschule waren unter 

der Leitung von Jugendkoordinator Thomas Köller in der Solweghalle aktiv, während weitere 80 Zweitklässler der Friedensschule in der Fritz-Kiehn-Halle von Elke Niess betreut wurden. Unterstützt wurden die beiden Organisatoren von 50 fleißigen jugendlichen Helfern der Handballabteilung der Turngemeinde.

Der Jugendkoordinator der TG Trossingen, Thomas Köller, freut sich über den gelungenen Aktionstags und lädt alle Kinder zu weiteren Trainingseinheiten ein: „Wir würden uns freuen, einige der Kinder wiederzusehen.“ In den letzten Jahren sei der Aktionstag sehr erfolgreich gewesen, und viele Kinder hätten im Anschluss noch mal beim Training vorbei geschaut. Die TG Trossingen ist jedenfalls bestens vorbereitet, auch in diesem Jahr interessierte Kinder aufzunehmen. Die Trainingseinheiten finden immer dienstags um 17.30 Uhr in der Solweghalle statt.

Der Grundschulaktionstag – Motto in diesem Jahr: „Lauf dich frei! Ich spiel dich an!“ – findet an 541 Schulen mit mehr als 25 000 teilnehmenden Kindern in ganz Baden-Württemberg statt. Landesweiter Termin ist der nächste Freitag, 18. Oktober, die TG Trossingen war nun eben eine Woche früher dran. Lokalrivale TG Schura (Kellenbachschule) in der Kellenbachhalle und in Schwenningen der Verein für Handballsport (VfH) mit der Neckarschule in der dortigen Turnhalle sind auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie.

An diesem Tag werden die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport heran geführt“, erläutert der Präsident des Handballverbandes Württemberg, Hans Artschwager. „Ich freue mich, dass wir beim Grundschulaktionstag so viele Kinder aktivieren und ihnen den Handballsport näher bringen können“, so der Verbandspräsident. pga

Zum dritten Handball-Grundschulaktionstag lud die TG Trossingen gestern Vormittag die Jungen und Mädchen der zweiten Klassen der Rosen-, Solweg- und  Friedensschule ein                                               Foto: Patrick Ganter

 

Grundstufenschüler an den Spielstationen

 

Startseite Aktuell