Biblische Reise 

zurück     zurück

 

 
Trossinger Zeitung                                              - Ausgabe vom 11.12.2013

Biblische Reise mit mehr als 2000 Gästen

Die Präsentation von Rosen- und Solwegschule gewinnt den ersten Platz

TROSSINGEN (icks) - Bei der "Biblischen Reise durch den Park" hat das Senioren- und Rehazentrum Bethel seinen Park in weihnachtlichen Glanz gehüllt. An vier Abenden zog die Veranstaltung mit dem Thema "Jesus und seine Jünger" unzählige Besucher auf das weitläufige Areal. Drei der 13 Ausstellungsstände wurden mit Geldpreisen prämiert.

Die Besucher hatten die Qual der Wahl: Welches der mit viel Liebe und Kreativität eingerichtete Häuschen oder Zelt war das schönste? Wo wurde das Thema am eindrücklichsten umgesetzt? Abgestimmt wurde per Stimmzettel.

Am Sonntagabend standen die drei Sieger fest: Mit 152 der abgegebenen Stimmen schaffte es die Gemeinschaftsproduktion der Rosen- und der Solwegschule auf Platz 1. Die im Häuschen Nummer 16 gezeigte Szene brachte den Schülern den Hauptpreis von 300 Euro ein. Auch die beiden weiteren Preise im Wert von 200 und 100 Euro hatte das Bethel gestiftet.

Royal Rangers auch unter den Gewinnern 

133 Stimmen gab es für den Beitrag der Royal Rangers: In Trossingen ist der "Stamm 249" aktiv, einer von deutschlandweit 339 Stämmen der interkonfessionellen christlichen Pfadfinderschaft, die zum Jugendwerk des Bundes 

Freikirchlicher Pfingstgemeinden zählen.

Nur eine Stimme weniger erhielt die beeindruckende Abendmahlsszene, mit der sich der Deilinger Kindergarten "St. Vinzenz" an der biblischen Reise beteiligte.

Ganz besonders apart war der Pavillon Nummer 5 mit der Schattendarstellung der Heiligen drei Könige. Nicht ganz einfach war es für Erwachsene, in das Tipi von Indicamino zu schlüpfen, doch es lohnte sich, denn die Bildtafeln zeigten auf, wie in Südamerika geholfen werden kann.

Andrang herrschte auch beim Lagerfeuer, an dem Stockbrot gegrillt wurde. Außer Konkurrenz, aber gut besucht, war der Stand Nummer 14, in dem der Begleitende Dienst Leckereien und Bastelarbeiten verkaufte, die im vergangen Jahr zusammen mit den Senioren hergestellt worden waren.

Groß war das Interesse am Kinderprogramm: So beschenkte der Nikolaus am vergangenen Freitag rund 100 Kinder, und bei einer Schatzsuche machten etwa 55 Kinder eifrig mit. 

Von einem "wahnsinnigen Erfolg" sprach Bethel-Geschäftsführerin Helene Sleiers am Sonntagabend. Allein das Catering habe dank des Andrangs 2000 Portionen verkauft.

Die Fische der Solweg- und Rosenschule haben die Besucher am meisten beeindruckt.

Foto: Cornelia Addicks




Startseite Aktuell